Böschungen

Von der kleinen Gartenböschung bis zur freistehenden Sicht-, Wind- und Lärmschutzwand, von der Einfriedung vor dem Haus bis zur hochbelastbaren Stützwand – alles geht. Immer stehen mehrere Systeme zur Auswahl, um individuelle Wünsche bei der Objektgestaltung zu erfüllen.

 

Kreatives Design und Elementvielfalt, das sind Pflanzsteine

Pflanzringe

Pflanzringe sind Betonpflanzring-Systeme aus hochwertigem Qualitätsbeton. Attraktiv durch die haufwerksporige Betonstruktur und die profilierte Oberfläche. Praxisorientiert durch vielfältige, umweltgerechte Gestaltungsmöglichkeiten und die problemlose Handhabung.

 

Mit den Pflanzringen werden verarbeitungsfreundliche Betonelemente zu einem kompakten Mauerverband zusammengefügt und mit dem meist vor Ort anstehenden Boden verfüllt. Damit treten nun die statischen Voraussetzungen als Schwergewicht-Stützmauer oder Hangbefestigung als massive, begrünbare Sicht- oder Lärmschutzwand in Funktion.

 

Pflanzringe, mit geeignetem Material verfüllt, ermöglichen den Pflanzenwurzeln eine ungehinderte Ausdehnung durch die einzelnen Ringelemente hindurch, bis zur Anbindung in das angrenzende Erdreich. Dadurch wird dem Mauerverband eine zusätzliche Festigkeit gegeben.

Teichanlagen

Der Teich im Garten ist für viele Gartenfreunde ein Wunschtraum. Es ist tatsächlich schön und beruhigend an solch einem Teich zu sitzen und die Stille zu genießen.

 

Folienteich anlegen
Mit einem eigenen Teich gelingt die Verwandlung des Gartens in ein kleines Naturparadies an einem Tag!

Welche Faktoren sollte man bei der Wahl der Teichumgebung beachten?

  • Zunächst einmal sollte der Teich nicht ganztägig der prallen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein (fördert im Sommer übermäßiges Algenwachstum).
  • Eine Bepflanzung drum herum ist empfehlenswert.
  • Optimal ist eine halb schattige und halb sonnige Lage.
  • Bei Fischbesatz sollte die Wassertiefe mindestens 80 cm betragen.
  • Beim Verhältnis von Wasserfläche zu Tiefe ist ein Böschungswinkel von etwa 30 Grad zu beachten.
  • Legen Sie die Böschung terrassenförmig an und sehen Sie Standflächen für Pflanzkörbe vor.
  • Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass abfallendes Laub nicht direkt in den Teich fallen kann.

Wir haben viele Artikel rund um den Teichbau und die Teichpflege am Lager, sprechen Sie uns einfach an!

Brunnen

Einen Brunnen im Innen- oder Außenbereich zu haben ist die pure Erholung. Das leise Plätschern des Wassers wirkt beruhigend. Zum Aufbau eines Brunnen benötigen Sie ein Springbrunnenbecken mit passender Abdeckplatte, eine passende Pumpe und einen von Ihnen ausgesuchten Quellstein.

Auf Wunsch können wir auch ausgesuchte Findlinge bohren.

Rollrasen

Bodenvorbereitung

Bereiten Sie den Boden genauso vor wie für eine Rasenneueinsaat, d. h. die Fläche muss ca. 15 cm tief umgegraben oder gefräst werden. Ferner müssen Sie grobe Unebenheiten ausgleichen und Schmutz und Unrat entfernen.

Die optimale Bodenstruktur ist die wichtigste Grundlage für einen gesunden, strapazierfähigen und dauerhaften Rasen in Ihrem Garten. Bei extrem schweren Böden sollte zusätzlich unkrautfreier Sand der Körnung 0 – 3 mm (ca. 5 m³/100 m²) in die oberen 10 cm eingearbeitet werden.

Um spätere Setzungen und unangenehme Vertiefungen zu vermeiden, sollten Sie unbedingt die gesamte Fläche mit einer Walze anwalzen und zwar so fest, dass später so gut wie keine Trittspuren auf dem Untergrund zu sehen sind.

Verlegung der Rasensoden

Der Rasen sollte innerhalb von 48 Stunden verlegt werden, da er sonst Schaden nimmt. Bei längerer Zwischenlagerung müssten Sie dafür sorgen, dass die Soden entrollt und feucht gehalten werden, damit sie nicht austrocknen oder der Rasen gelblich wird.

Sehr wichtig ist, dass Sie nach dem Verlegen den Fertigrasen anwalzen, denn nur so wird der echte Bodenkontakt hergestellt und die Sode kann ihr volles Wurzelwerk entfalten. Der Walzvorgang sollte diagonal, also von unten rechts nach oben links oder umgekehrt erfolgen. Nach dem Walzvorgang ist die gesamte Fläche mit ca. 10 Liter Wasser pro Quadratmeter zu beregnen.