Klinker / Verblender - eine blendende Wertanlage

Vormauerziegel sind die schönste Art, die Wertbeständigkeit Ihres Hauses zu erhöhen. Wie eine zweite Haut schützen Sie das Haus vor Wind und Wetter.

Aus gutem Grund gehört Verblendermauerwerk zu den traditionellen Elementen stilvoller Architektur. Der verblendete Baukörper signalisiert – anders als uniforme Putzwände – schon von weitem seinen individuellen Charakter; und die warme Ausstrahlung verrät viel vom ästhetischen Anspruch der Bewohner. Die typische Struktur von Verblendern „lebt“ mit dem einfallenden Licht. Sie bestimmt die angenehm verblendete Baukörper signalisiert – anders als uniforme Putzwände – schon von weitem seinen individuellen Charakter; und die warme Ausstrahlung verrät viel vom ästhetischen Anspruch der Bewohner.

  • absolut wetterfest Solidität
  • keine Instandhaltungskosten
  • lebendige Architektur
  • stilvolle Individualität und Ästhetik
  • baubiologisch reine Naturprodukte
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  • attraktive Strukturen
  • Wertbeständigkeit über mehrere Generationen
  • Häuser mit eigenständigem Charakter und unverwechselbaren Charme
  • Witterungsschutz auch bei höchster Klimabeanspruchung
  • besonders wirtschaftlich in der Langzeitbetrachtung
  • schöne natürliche Farben

Lebensdauer

Neben ihrem guten Aussehen hat eine Fassade aus Verblendern die Aufgabe, alle möglichen Witterungseinflüsse von der tragenden Innenwand und gegebenenfalls ihrer Dämmschicht abzuhalten. Die Lebensdauer des gesamten Hauses erhöht sich dadurch ganz erheblich.

Regenschutz

Feuchtigkeit von außen wird von der Fassade aufgenommen und nach dem Regen schnell wieder nach außen abgegeben. Selbst bei Dauer- oder Schlagregen kommt so keine Nässe an die Innenschale.

Schutz vor Hitze

Ein Haus mit Vormauerziegelfassade hat innen immer angenehmes Klima. Die Wärme des Tages wird in der Außenwand gespeichert und in der Nacht wieder abgegeben. Das Haus heizt sich im Sommer nicht auf.

Schutz vor Kälte

Im Winter bleibt die Kälte draußen. Allein durch die Konstruktion der zweischaligen Wand ist jedes Wärmedämmniveau erreichbar. Feuchtigkeit, als Feind der Wärme, kommt nicht an die Hinterschale und die direkte Kälteeinwirkung wird gemindert.

Schallschutz

Zweischalig bauen mit Vormauerziegeln heißt auch, einen besonders guten Schutz vor Lärm zu haben. Die Schallwellen klingen im Hohlraum der Luftschicht weitgehend ab.

Zeitlos schön

Ausdrucksvolle Oberflächenstrukturen und zeitlos schöne Farben sorgen für eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten, die jedem Geschmack und jedem Baustil gerecht werden. Beinahe unbegrenzte Möglichkeiten für Bauherren und Architekten zur Gestaltung besonders schöner Fassaden.

Riemchen

Riemchen werden auch als Flachverblender oder Längsquartier bezeichnet und dienen insbesondere der Wandverkleidung, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Riemchen haben eine rechteckige Form und sind in etwa so dick wie eine Fliese. Sie werden auf die entsprechende Wand mit Hilfe eines speziellen Klebers aufgebracht.

 

Bei der Außenfassade können sie beispielweise dem Haus eine Klinkeroptik verleihen. Sie können dann eingesetzt werden, wenn der Klinker selbst keine tragende Rolle spielt. Riemchen haben ein sehr geringes Eigengewicht und sind einfach anzubringen, so dass auch Laien mit ein wenig Übung diese Aufgabe übernehmen können. Riemchen können auch im nachhinein auf die Außenwände aufgebracht werden, beispielweise im Rahmen der Altbausanierung. Hierbei können sie zudem einen zusätzlichen Schutz für die vorhandene Bausubstanz gegen Witterungseinflüsse liefern. Riemchen können aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt werden, wobei das jeweilige Einsatzgebiet eine entscheidende Rolle spielt. So unterscheidet man beispielsweise Keramik-, Klinker- und Natursteinriemchen.

In Innenräumen werden Riemchen oft als rustikales Gestaltungsmittel verwendet.